Feierlichkeit,  Sport

Eliteschule des Sports

Am 07.09.2023 wurde dem Goethe-Gymnasium bei einer feierlichen Zeremonie das Siegel “Eliteschule des Sports” überreicht.

In Zusammenarbeit mit unserem Partner Borussia Dortmund ist ein Video entstanden, dieses kann unter folgendem Link angesehen werden.

Privat: Eliteschule des Sports

Eliteschule des Sports

Sport hat am Goethe Gymnasium eine lange Tradition und Leistungssport wird von schulischer Seite schon lange institutionalisiert unterstützt. Zunächst als sportbetonte Schule, seit 2009 als eine der ersten fünf von mittlerweile 18 landesweiten NRW-Sportschulen und seit 2023 auch als eine der bundesweit 43 Eliteschulen des Sports bietet das Goethe Gymnasium jungen Nachwuchsathleten optimale Bedingungen, Schule und Sport zu vereinbaren. Ziel ist es, den höchsten Schulabschluss, das Abitur, gut zu schaffen und trotzdem optimal fokussiert den eigenen Sporterfolg anzustreben. 

Dazu sind ein tägliches, teilweise sogar zweimal tägliches Training, Trainingslager und Wettkämpfe, die sich nicht am Schulkalender orientieren, mit Klausuren, Prüfungen und schulischen Veranstaltungen zu koordinieren. Hier ist die Kommunikation zwischen Trainern, Internat, Eltern, Sportlern und Schule immens wichtig und bei uns durch die kurzen Wege zu unseren Lehrer-Trainern meist unkompliziert.

 

 

Unsere Sportkoordinatoren Frau Fischer und Herr Wensing  fungieren hier als Berater und Bindeglied zwischen allen Beteiligten.

Sportkoordination Frau Fischer und Herr Wensing

Das Goethe-Gymnasium kooperiert mit den örtlichen Vereinen, Leistungszentren und Stützpunkten unserer Kernsportarten sowie dem Sportinternat und bietet auch hier eine intensive Kommunikation und Förderung an. Für Sportler, die von auswärts kommen, bietet das Sportinternat Dortmund ein neues Zuhause. Hier werden die Schüler ab Klasse 8 / ab 14 Jahren von einem engagierten Team betreut und versorgt.

Auch bei den Leistungssportlern bemühen wir uns um eine intensive individuelle Förderung. Wir unterstützen sportlich wie schulisch. Dabei nutzen wir oft digitale Medien, sodass Lernstoff oder vom Schüler Erarbeitetes auch elektronisch ihren Weg finden. Selbst Klausuren können auswärts geschrieben und eingebracht werden.

Manchmal überfordert aber das Pensum, das der Sport fordert, den lernenden Schüler. Hier stehen wir immer beratend zur Seite, organisieren z.B. Nachführunterricht und können für Bundeskaderathleten bei Bedarf über die Schulzeitstreckung ein wenig Luft verschaffen.